♥ Die besten Rezepte für den Zauberkasten von Pampered Chef  ► Inspirationen ► Anregungen ► Online bestellen bei Martina Ziehl ► Shopeinkäufe einfach per PayPal abwickeln. Schnell und zuverlässig einkaufen ‼

Zauberkasten

Perfekt für Brot und Kuchen in Kastenform - sowie Lasagne oder Canneloni für Zwei.

23x13 - 1,4 ltr. Fassungsvermögen.

Du hast das gekaufte schwabelige Toastbrot satt? Dann empfiehlt Silke genau dieses Rezept für dich als Inspiration für den Zauberkasten von Pampered Chef. Danke Silke für deine Inspiration ♥

 

Hier kannst du dir den Zauberkasten und alle anderen Produkte von Pampered Chef anschauen - hier klicken

 

Zutaten:

  • 240 g Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 30 g brauner Zucker
  • 30 g Butter, und etwas mehr
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz  

Zubereitung:

  • Wasser, Hefe, Zucker und Butter in den Mixtopf geben und 1 Minute/ 37°/ Stufe 3 erwärmen.
  • Mehl und Salz zugeben und 3 Minuten/Knetstufe kneten
  • Teig in eine große Schüssel umfüllen, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten ruhen lassen
  • Teig in 3 Teile aufteilen, daraus Kugeln formen und nebeneinander in den gefetteten Zauberkasten geben
  • Wieder an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat ( ca.30 Minuten)
  • Backofen auf  200°/Ober-/Unterhitze vorheizen
  • In den vorgeheizten Backofen geben/Rost/unterestes Einschubfach ca. 30 Minuten backen - bleibe auf Augenkontakt, denn jeder Backofen backt anders
  • Auf dem Auskühlgitter auskühlen lassen vor dem anschneiden
  • Tipp!! - Man kann auch 50g des Mehls durch Vollkornmehl ersetzen.
Du möchtest noch mehr Rezepte kennenlernen - hier klicken und hier klicken 
Komme in meine geschlossene FB Gruppe und lass dich inspirieren - hier klicken
Stöbere in meinem Onlineshop - Martina Ziehl mit Pampered Chef - hier klicken

Du brauchst auf die schnelle einen Schokoladenkuchen. Dann probiere doch mal das Kundenrezept von Susanne. Lass dich inspirieren - vielleicht gibt es diesen Kuchen dann schon heute auf deinem Kaffeetisch ♥

 

 


Zutaten und Zubereitung:

  • 150g Magarine
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Priese Salz
  • 2 Eier
  • 175g Mehl
  • 45g Kakao
  • 1 Tl Backpulver
  • 65g Milch 

 

  • Magarine, Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf geben und 1 min / Stufe 5 schaumig rühren. Zwichendurch einmal alles vom Rand nach unten schieben.
  • Dann 1 min / Stufe 5 einstellen und die Eier nacheinander durch die Deckelöffnung dazu geben.
  • Mehl, Kakao, Backpulver und Milch in den Mixtopf geben und 20 Sek /Stufe 5 unterrühren.
  • Den Teig in den Zauberkasten füllen und bei 200 Grad ca. 40 min backen. 
  • Bleibe auf Augenkontakt, denn jeder Backofen liefert ein anderes Backergebnis
  • Den Kuchen abkühlen lassen und zum Schluss mit Puderzucker bestreuen. 

Den Zauberkasten findest du in meinem Onlineshop - schaue dir die Maße an. Im Zauberkasten kannst du auch Brote bis 650 Gramm Mehl backen oder Hackbraten und Lasagne für Zwei wird darin auch wunderbar. Es gibt soooo viele Möglichkeiten was du im Zauberkasten zubereiten kannst. Hier klicken um den Zauberkasten anzusehen.

Danke an Susanne für das tolle Rezept ♥

Liebe Grüße
Martina Ziehl

Liebst du auch Schafskäse? Ich mag Schafskäse sehr (natürlich nur wenn er auch wirklich aus Schafsmilch hergestellt wurde) und ich kann Schafskäse in allen Variationen essen. Das Geniale am Schafskäse ist, dass wenn du diesen Backofen machst, dass es wirklich super schnell geht. Ich mache das sehr gerne im Zauberkasten von Pampered Chef, es geht schnell, es schmeckt hervorragend und im Backofen ist das ein Ruckzuck Rezept das lecker und gesund und easy ist.
Als Beilage gab es bei mir Reis der ganz schnell im Mikrowellen Reiskocher von Pampered Chef zubereitet ist.






Zutaten:

  • 2 Schafskäse (ich habe Kräuter Schafskäse gekauft)
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüner Paprika
  • 1 Hand voll gelbe Cocktailtomaten
  • 1 Hand voll Champignons



Zubereitung:

  • lege die 2 Stücke Schafskäse in deinen Zauberkasten - es passen genau 2 Stücke rein
  • schneide dein Gemüse klein und gibt es auf den Schafskäe
  • dein Backofen ist auf 230° Ober/-Unterhitze vorgeheizt/Rost/unterstes Einschubfach/ca. 20 Min.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Folgende Produkte habe ich verwendet:
Zauberkasten - hier klicken
Reiskocher - hier klicken


Mein zweites Brot in dieser Woche das ich nach einem Rezept eines Promis gebacken habe.
Das erste Brot war ein Vollkornbrot nach Johann Lafer und das Rezept mit Bildanleitung findet ihr hier - Klick

Heute möchte ich mich der Schauspielerin Hannelore Hoger zuwenden, denn Sie hat ein Brot Rezept für ein ganz schnelles Brot für alle Eiligen unter euch entwickelt. Dieses Brot muss nicht "ruhen" was einfach genial ist, wenn man nie Zeit hat und dennoch ganz schnell und einfach ein Brot zaubern möchte :)
Wichtig ist, dass ihr in einer Stoneware Form backt - denn eine Form aus reinem Ton bringt die besten Backergebnisse zustande - ich backe heute im Zauberkasten von Pampered Chef.





Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl (ich nahm Typ 630)
  • 1,5 Tassen Sonnenblumenkerne
  • 1 Tasse Leinsamen 
  • 1 Tasse Sesam
  • 1/2 ltr. Wasser lauwarm
  • 3 EL Obstessig (ich nahm Apfelessig)
  • 2 TL Salz
  • 1 Würfel frische Hefe
  • etwas Butter zum einfetten des Zauberkasten

Zubereitung:
  • Wasser, Obstessig, Salz und Hefe vermischen
  • nun die restlichen Zutaten in eure Schüssel einfüllen und miteinander verrühren
  • der Teig ist weich - also nicht wundern, das ist genau richtig so
  • den Teig füllt ihr in den Zauberkasten von Pampered Chef - es soll ja schließlich ein Steinbackofenbrot werden :)
  • Backofen auf 230 Ober-/Unterhitze vorheizen/Rost/unterstes Einschubfach/ca. 60 Min. - bleibt auf Augenkontakt, da jeder Backofen etwas anders backt.
  • Nach ca. 10 Minuten backen schneidet ihr noch das Brot im Backofen ein, damit es nicht unkontrolliert aufreißt.
  • Nach dem backen sofort aus dem Zauberkasten holen und auf einem Kuchengitter (schaut euch das mal an) abkühlen lassen - das Kuchengitter sollte Füsse haben, damit das Brot auch nach unten seinen heißen Dampf abgeben kann und die Knusprigkeit erhält. 

 LOS GEHT´S

Richtet euch die Zutaten für das schnelle Brot ohne "Ruhen"

Der Teig ist weich und man könnte es auch ohne Küchenmaschine in der Schüssel einfach mit dem Scraper vermischen

Ein toller Teigling mit ganz vielen gesunden Körnern
Das sieht schon mal genial aus :)

Ein mega schnell gemachtes Brot das so toll schmeckt....

Gelungen und soooo lecker....

Der Anschnitt zeigt ein saftiges knuspriges Brot

Das lassen wir uns jetzt schmecken :)    


 Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und viele Bilder von euren Broten in meiner FB Gruppe "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl"
Besucht mich auch auf YouTube unter "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl"

Wenn ihr die Produkte von Pampered Chef kennenlernen möchtet, dann besucht meinen Online Shop - Hier klicken

Machts gut eure

Martina

 




Zutaten:

 

  • 500 g Wasser
  • 1/2 Hefewürfel
  • 2 EL Obstessig 
  • 500 g Dinkelvollkornmehl (optional kann man Dinkelkörner auch mahlen) 
  • 150 g Körner - Sonnenblumen, Kürbis und Leinsamen Körner - je 50 Gramm 
  •  2 TL Salz

     

    Zubereitung:
  • Wasser und halben Hefewürfel in den TM geben und 2 Minuten bei 37 Grad Stufe 2 auflösen.
  • Danach alle weiteren Zutaten hinzufügen und den Teig auf Linkslauf 2 Minuten rühren.

 

  • Wundert euch nicht, der Teig ist sehr flüssig, keine Angst es gibt ein wunderbares Brot. 

 

 

  • Macht eure Hände sehr nass und reibt den Teigling oben mit den nassen Händen schön ein.

 

  • Der Teigling bei diesem Brot muss NICHT gehen :)

 

  • Schiebt den Zauberkasten mit dem Rost ins unterste Einschubfach eures KALTEN Backofen. 

 

  • Brot auf 200 Grad Ober/-Unterhitze ca. 1 Stunde backen (auf Blickkontakt bleiben, da jeder Backofen ein anderes Ergebnis liefert)

 

  • Tipp der Rezeptentwicklerin Tina Mai: Damit sich keine Luftblasen bilden, bitte das Brot nach 10 Minuten im Backofen oben mit einem scharfen Messer einritzen - so kann es sich beim backen schön öffnen.

 

  • Nach dem backen das Brot sofort auf das Kuchengitter stürzen, damit es ausdampfen kann.


Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und lasst es euch schmecken.

Eure Martina 

 

 

 


Zutaten:

  • 15 g Hefe
  • 500 g Wasser
  • 285 g Alpenroggenmehl (hier zu bestellen )
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 160 g Dinkelmehl 630
  • 30 g Sauerteigpulver
  • 12 g Salz


Zubereitung:

  • heizt euren Backofen auf 240 Grad Ober/-Unterhitze vor

 

  • gebt die Hefe und das Wasser in euren TM auf 37 Grad/2Minuten/Stufe2

 

  • danach fügt ihr die restlichen Zutaten hinzu und lasst den TM den Teig auf der Knetstufe 5 Minuten kneten. 
  • lasst nun den Teig ca. 30 Minuten im gefetteten (dünn mit Rapsöl ausgepinselt) Zauberkasten gehen.
  • stecht in den Teig mit einer nassen Gabel mehrere Löcher in den Teigling.
  • schiebt nun den Zauberkasten mit dem Rost ins unterste Einschubfach ein. Die ersten 15 Minuten backt ihr auf 240 Grad (Backofen war vorgeheizt) und danach senkt ihr die Temperatur auf 190 Grad und backt euer Brot nochmals 40 Minuten weiter. 
  • Bitte immer auf Augenkontakt bleiben, da jeder Backofen ein anderes Ergebnis liefert.

Nach dem backen das Brot sofort aus dem Zauberkasten auf ein geeignetes Kuchengitter stürzen - es sollte hoch stehen, damit die heißen Dämpfe abdampfen können. Schaut euch dieses Kuchengitter an das ich sehr empfehlen kann - Kuchengitter hier anschauen

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Genuss beim verzehren :)

Eure Martina 

Das Rezept ist nach Ketex und abgewandelt von Gabriele Füswesi - danke für dieses extrem leckere Rezept von euch. Das Bild hat mir freundlicherweise Claudia de Graaff zur Verfügung gestellt.

 

Fitness Vollkornbrot Super Saftig & Saulecker

Zutaten:
300 g Dinkelkörner
150 g Roggenkörner
150 g Weizenkörner
200 g Karotten in etwa 3 cm kleine Stücke schneiden
1 Würfel Frischhefe
2 gestr. TL Salz
500 g Buttermilch
2 EL weißer Balsamico Essig
50 g Wasser
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Leinsamen 
etwas Haferflocken 

Zubereitung:
Fettet euren Zauberkasten von PC aus und streut etwas Haferflocken hinein.

Heizt euren Backofen auf 220 Grad vor (der Teig hat keine Gehzeit)

Gebt nun die Dinkelkörner in den TM und mahlt auf Stufe 10 / 1 Minute die Körner, dann das Mehl umfüllen.

 Gebt nun die Roggen und Weizenkörner in den TM und mahlt diese ebenso auf Stufe 10 / 1 Minute, dann das Mehl ebenso wieder umfüllen.

Nun gebt ihr die Karotten in den TM und zerkleinert diese auf Stufe 5 / 4 Sekunden

 Nun die Buttermilch und die Hefe hinzugeben und 3 Minuten/37 Grad/Stufe 2 verrühren.

Restliche Zutaten (außer die Haferflocken) hinzufügen und 4 Minuten auf Knetstufe kneten.

Gebt den Teig nun ein den gefetteten Zauberkasten und verteilt alles gleichmässig - streicht dann mit einem Silikonpinsel etwas Buttermilch auf dem Teig und streut dann etwas Haferflocken drauf.

Stellt den Zauberkasten auf den Rost unterestes Einschubfach in euren Backofen der auf 220 Grad vorgeheizt war und backt als erstes bei dieser Temperatur für 30 Minuten das Brot, dann schaltet ihr die Temperatur auf 180 Grad und backt das Brot weitere 20 Minuten fertig.

Nach dem backen stürzt das Brot sofort auf das Auskühlgitter und lasst es darauf auskühlen.

Wartet mit dem Anschneiden bis es völlig erkaltet ist.

Ich wünsche euch gutes Gelingen.

Eure Martina

Hier könnt ihr euch den Zauberkasten anschauen
https://ziehl.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/der-zauberkasten/

 

 

 

 

 

 



Dieses tolle Rezept hat meine liebe Freundin Claudia de Graaff entwickelt und dafür danke ich ihr sehr.

Emmer ist ein Urgetreide und gehört zu der Getreideart Weizen und ist eins der ältesten kultivierten Getreidearten. Emmergetreide ist Eiweiß und Mineralstoffreich. Trotz seiner mäßigen Klebereigenschaften ist Emmer auch für die Brotherstellung geeignet. Vollkornbackwaren verleiht Emmer einen herzhaften und leicht nussigen Geschmack.

Zutaten:
  • 400 g Emmervollkornmehl (ich kaufte ganze Körner und habe diese im TM gemahlen)
  • 150 g Alpenroggenmehl (das könntet ihr auch duch Roggenmehl Typ1150 ersetzen)
  • 1/2 Hefewürfel
  • 250 g Milch
  • 150 g Wasser
  • 1,5 TL Salz
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll Leinsamen

Zubereitung:

  • Mahlt den Emmer auf zweimal im Thermomix je 200 g auf Stufe 10 solange bis es für euch die richtige Konsistenz hat (ich mags etwas körniger)
  • löst die Hefe in der Milch und dem Wasser auf
  • gebt die restlichen Zutaten hinzu und knetet den Teigling 5 Minuten/Teigknetstufe
  • ich habe danach meinen Teig im Mixtopf 1 Stunde ruhen lassen.
  • in der Zwischenzeit fettet ihr euren Pampered Chef Zauberkasten ein (ich nehme dazu Rapsöl)
  • nach der Ruhezeit gebt ihr den Teigling in den Zauberkasten und bestreut den Teigling mit Sonnenblumenkerne und lasst den Teigling abgedeckt nochmals 30 Minuten ruhen (so ein Teig braucht gaaaanz viel Ruhe - ich lege mich das nächste mal in der Zeit auch hin hihi..)
  • heizt euren Backofen auf 230 Grad Ober/-Unterhitze vor
  • nach der letzten Ruhephase gebt ihr den Zauberkasten auf den Rost ins unterste Einschubfach eures Backofen.
  • backt das Brot ca. 50 Minuten und schaut zwischendurch immer mal rein und seid stolz auf eurer selbst gemachtes Brot :)
  • nach ungefähr 50 Minuten nehmt ihr das Brot aus der Form und gebt es ohne Form nochmals 10 Minuten in den Backofen der auf 190 Grad runter gedreht wird. 

                Ich machs immer so, bevor ich starte richte ich mir alle Zutaten her, dann geht das zackzack von der Hand

                                     Hier seht ihr das gemahlene Emmerkorn im Thermomix
                                                Flüssigkeit ist hier auch schon im "Töpfle"
                                                       Als rein mit den guten Körnern :)
                         Nach dem ruhen im Zauberkasten schon mit Sonnenblumen dekorieren :)


                      Direkt als ich es aus dem Backofen geholt habe - es dampft noch ordentlich.....

 Ihr wisst ja, immer alles gleich aus den Stoneware Formen rausholen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
Das Brot ist nicht sehr hoch, das seht ihr hier auf dem Bild - aber der Duft ist yammmieee und ich habe schon ein Krümmelchen probiert und bin hin und weg :)

Noch ist es zu heiß zum anschneiden und ich kann euch "heute kein Bild geben" hehe..

Bild vom Anschnitt reiche ich nach, wenn ich nicht von einer Horde hungriger Mäuler überfallen werde :)

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und sage nochmals Danke an Claudia.

Eure Martina




Ein Arbeitsgang und einmal Energie geben zwei Brote....

Wenn man schon den Backofen anschmeißt, dann soll sich das auch lohnen....und so habe ich heute mein Brot in zwei Zauberkästen gebacken - der Trend geht zum sparen und Energie ausnutzen :)

Zutaten für 2 Brote in 2 Zauberkästen:
  • 350 g Wasser
  • 330 g Bitburger Bier
  • 1 Hefewürfel
  • 270 g Weizenmehl Typ 1050
  • 270 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 500 g Roggenmehl Typ 1150
  • 2 geh. TL Backmalz
  • 2 geh. EL Sauerteigpulver
  • 5 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Brotgewürz optional (ich habe es nicht benutzt)
Zubereitung im TM:
  • Wasser, Bier, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3Min./37Grad/Stufe1 verrühren
  • Restliche Zutaten hinzufügen (Topf ist dann randvoll) und 5Min./Knetstufe kneten lassen
  • Teig aus dem Mixtopf entnehmen und auf der Backmatte die dünn mit Mehl aus dem Streufix bemehlt ist verarbeiten (falten) 
  • Teilt den Teigling in 2 Brotlaibe und gebt diese in die gefetteten (Backtrennmittel Rezept findet ihr hier) Zauberkästen.
  • Deckt nun die Teiglinge die in der Stoneware liegen mit einem Handtuch ab und lasst die Teiglinge 45 Minuten gehen
  • Nun könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und ritzt ein schönes Muster in die Teiglinge und wenn ihr mögt, dann bestäubt die Teiglinge mit Mehl aus dem Streufix.
  • Der Backofen ist NICHT vorgeheizt
  • 230 Grad/Ober-/Unterhitze/Rost/unterstes Einschubfach für ca. 50 Minuten - bleibt auf Augenkontakt da jeder Backofen ein anderes Ergebnis liefert.
Am Besten ihr richtet euch immer alles schön her, dann geht alles ganz flott.

Hier seht ihr den gekneteten Teigling im Thermomix

Den Teigling gebt ihr auf eine bemehlte Backmatte

Faltet den Teigling solange bis er einen schönen Brotlaib ergibt

Hier seht ihr meine 2 Zauberkästen die schon mit Backtrennmittel gefettet sind
Aus dem großen Teigling macht ihr 2 kleine Teiglaibe

Nun gönnt dem Teig seine nötige Ruhe - mind. 45 Minuten    

Ab mit den Beiden in den Backofen...

So sehen meine Brote nach 50 Min. Backzeit aus :)

Eins schöner als das Andere :)

Eingeritzt ist PC und steht für Pampered Chef worin ich meine Brote backe

Da will man sofort anschneiden....aber es ist noch viel zu heiß...

Lasst eure Brote auf dem Kuchengitter gut auskühlen

Freut euch über eure Brote - denn da ist eure ganze Liebe mit rein gebacken :)

Und weil ich mich nicht sattsehen kann gleich nochmal ein Bild :)

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachbacken.

Besucht mich auch bei FB in meiner Gruppe "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl" oder auf YouTube unter "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl"

Wenn ihr die tollen Produkte mit denen ich backen anschauen möchtet, dann besucht meinen Onlineshop und stöbert gerne darin - hier klicken im in den Shop zu gelangen

Gutes Gelingen
Eure Martina


Das musst du nachbacken - es ist ein Traumhaftes Brot :)
Heute sprach mich eine liebe Kundin (Sabine *zwinker*) an und fragte mich ob Sie ihr bewährtes Brotrezept das Sie immer in einer Blechform auch im Zauberkasten von Pampered Chef backen kann. Da ich dieses Brot noch nie gebacken habe, konnte ich ihr diese Frage natürlich nicht gleich beantworten. Aber ich lasse Fragen nicht gerne unbeantwortet und machte mich mal gleich ans Testbacken :)

Wie immer ändere ich Rezepte auf meine Bedürfnisse ab und so ist mal wieder ein "etwas anderes" Brot entstanden. Mein Testbrot nenne ich Quickly-Brot - denn dieses Brot kann geknetet werden und hat keine Ruhezeit nötig. Teig kneten und sofort ab in den Zauberkasten und ab in den vorgeheizten Backofen.

Ich empfehle euch die Profi Ausstattung - einmal angeschafft leistet diese beste Ergebnisse...

Zaubermeister, Zauberkasten, Pamperedchef, Thermomix, TM5, Brot, backen, Steinbackofenbrot, MartinaZiehl, ZauberhafteLeckereinen, Pizza, Zauberstein, Teigroller

Zutaten:
  • 420 g Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Bio Mascobado (dunkler Vollrohzucker)
  • 200 g Roggenmehl Typ1150
  • 340 g Dinkelmehl Typ 630 
  • 1 TL Backmalz
  • 2 TL Salz
  • je 10 g Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne für in den Teig
  • je 10 g Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne für auf den Teigling
Zubereitung:
  • Wasser, Hefe und Zucker in dem TM geben und 3 Min./37°/Stufe2 auflösen
  • Restliche Zutaten hinzugeben und 5 Min./Knetstufe den Teigling kneten.
  • den Zauberkasten mit etwas Backtrennmittel ausfetten und unten etwas Mehl aus dem Streufix fein hinein streuen.
  • der Teig ist sehr weich und klebrig und ist so genau richtig
  • fülle nun den Teig in den Zauberkasten und bestreue den Teigling mit den Saaten und etwas Mehl aus dem Streufix - gebe den Zauberkasten sogleich in den vorgeheizten Backofen - 200° Ober-/Unterhitze/Rost/unterstes Einschubfach
  • nach ca. 5 Min. Backzeit den Backofen einen Spalt öffnen und mit einem scharfen Messerchen den Teigling einritzen - sofort die Backofentüre wieder verschließen.
  • die Backzeit beträgt 55-60 Minuten je nach Backofen - bitte bleibe auf Augenkontakt

wieder mal ein wunderbares Brot aus dem Zauberkasten....

Es ist soooo knusprig und dufetet herrlich....


es ist ein "Träumchen" von einem Brot :)  


Viel Spaß beim nachbacken und gutes Gelingen.

Folgende Zutaten habe ich für dieses Rezept verwendet:

  1.  Der Zauberkasten - hier klicken um anzusehen
  2.  Das Kuchengitter - hier anschauen
  3.  Silikon Handschuhe - hier anschauen
  4.  Teigunterlage - hier anschauen

Über deine Bilder von deinem Brot in meiner FB Gruppe würde ich mich sehr freuen - diese bei "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl" posten.


Liebe Grüße
Martina


Ich liebe es aus Resten vom Vortag nochmal ein leckeres Menü zu zaubern. Es bedarf keines großen Aufwandes und geht ratzfatz. Heute musste der Zauberkasten wieder gute Dienste leisten. Aber schaue selbst, wie einfach es ist im Zauberkasten ein leckeres Gericht zu zaubern. Wie auf der Servierte steht "Hier beginnt der Genuss"


 Zutaten:

  • Bolognese vom Vortag
  • 8 Stück Canneloni
  • 1 Becher Schmand
  • ca. 50 g Emmentaler Käse - du kannst aber ebenso Gouda nehmen

Zubereitung:

  • fülle zuerst eine Lage Bolognese in den Zauberkasten udn gibt 3 EL Schmand obendrauf und streiche den Schmand glatt.
  • dann befülle die Canneloni mit der Bolognese - ich habe das mit Hinzunahme eines kleinen Löffelchen gemacht.
  • dann die 8 Canneloni nebeneinander schichten
  • überdrauf wieder eine ordentliche Menge an Bolognese und wieder Schmand obendrauf geben und glattstreichen
  • zum Abschluss reibst du mit der groben Microplane Reibe den Käse und gibst diesen als Abschluss oben drauf
  • dein Backofen ist auf 230° Ober-/Unterhitze vorgeheizt/Rost/unterstes Einschubfach/ca. 35-40 Minuten

 

Es geht so schnell und ist so ultra lecker

 

Wie bei einer Lasagne schichtest du alles....

 

Mit der weltbesten Reibe geht es dem Käse zu Leibe...

 

Das Besondere an der Microplane Reibe ist, dass sie nicht reibt, sondern den Käse beim drübergleiten schneidet :)

 

Da kann kein Käse aus der Tüte oder TM mithalten :)

 

das sieht jetzt schon super aus yeahhhh.....

 

und so schaut es aus, wenn es aus dem Backofen raus kommt....

 

Ich kann wieder mal nur Danke sagen an PC mit seiner Stoneware...


Die Stoneware von Pampered Chef hat mein Leben bereichert. Ich stehe kaum noch in der Küche am Herd. Ich spare Zeit und Fett, denn in der Stoneware brauchst du so gut wie keine Fette, die du in der Pfanne immer brauchst.

Heute habe ich dir den Zauberkasten gezeigt. Natürlich backe ich darin auch wunderbare Kuchen oder Brote - auch hier wieder, der Zauberkasten ist aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken.

Folgende Produkte habe ich für dieses Rezept benutzt.
Zauberkasten
Silikonhandschuhe
Abkühlgitter

Als Abschluss noch ein kleiner Hinweis zu meiner Bolognese (ich weiß, du wirst mich fragen wie ich diese zubereitet habe). Meine Bolognese habe ich dieses Mal im Slowcooker gemacht, da darf sie Stundenlang vor sich hin köcheln ohne, dass ich dazu etwas machen muss.
Hier kannst du dich zu Thema Slowcooker kundig machen - klick

Viel Spaß beim nachmachen

Deine Martina