Rezepte rund um die Ofenhexen von Pampered Chef. Online im Shop rund um die Uhr Produkte anschauen ► Online bestellen ► Ab 80€ Warenwert zusätzlich ein Geschenk erhalten ♥

Ofenhexen

Zubereiten und anschließend darin stilvoll servieren. Für alle Ihre Lieblingsspeisen - egal ob Vorspeise, Hauptgericht, Beilage oder Dessert - finden Sie die passende Größe.

Klein - 23x15 - 1 ltr.

Mittel - 28x18 - 2 ltr.

Groß - 33x23 - 3,3 ltr.

Liebt ihr auch so wie ich die "Quetschekuche Zeit"?

Ich könnte mich in dieser Zeit wirklich ausschließlich von diesem Kuchen ernähren :)

Ich habe von einer ganz lieben Kollegin ein sagenhaftes Rezept bekommen (danke Baerbel Lehrke)


Teig:
100 ml Milch
1/2 Würfel Hefe
1 EL Zucker
1 EL Butter
1 Ei
250 g Mehl

Streusel:
150 g Mehl
90 g Butter
70 g Zucker
1 EL Vaniliezucker

Pudding:
400 ml Milch
3 EL Zucker
1 Packung Vanille Pudding

Mich, Zucker und Hefe im Thermomix bei 37 Grad/Stufe 2/ 2 Minuten auflösen.
Restliche Teigzutaten hinzufügen und auf Knetstufe 3 Minuten einen homogenen Teig kneten lassen.
Teig aus dem TM entnehmen und ein einer Schüssel abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Streusel:
Gebt alle Streuselzutaten in den TM und knetet diese 2 Minuten auf Knetstufe - dann zur Seite stellen.

Bereitet den Vanille Pudding nach Packungsanweisung zu und lasst diesen abkühlen.

Verteilt nach dem gehen den Teig in der großen rechteckigen Ofenhexe - am besten geht das mit dem tollen Teigroller von PC - zieht den Rand vom Teig etwas nach oben. Gebt darauf den erkalteten Vanille Pudding. Nun legt die gewaschenen und halbierten Pflaumen schön in Reih und Glied und drückt diese etwas in den Teig ein. Darüber gebt ihr die Streusel die ihr krümmelig auf den Pflaumen verteilt.

Schiebt die Ofenhexe in den kalten Backofen auf den Rost unterster Einschub bei 230 Grad Ober/-Unterhitze für ca. 25-30 Minuten.

Gutes Gelingen

Eure Martina

Hier könnt ihr euch die Ofenhexe anschauen
https://ziehl.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/die-rechteckige-ofenhexe-1/

 

 

 

 

 




Nachtrag 1 Woche später.

Ich habe heute denselben Kuchen nochmals gebacken aber dieses Mal auf dem mittleren Ofenzauberer.

 

 

Das hier ist der mittlere Ofenzauberer...
https://ziehl.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/der-ofenzauberer-copy-199/

"Ofenhexelchen"
 Brötchen aus Dinkelmehl in der mittleren Ofenhexe gebacken

150 g Wasser
10 g frische Hefe
250 g Dinkelmehl Typ 630
1 TL Backmalz (optional)
1/2 TL Salz
1/2 TL Ahornsirup
2 TL Sesam
2 TL Leinsamen

Löst die Hefe mit dem Wasser im Thermomix bei 37 Grad/Stufe 2 für 2 Minuten auf.

Nun gebt die restlichen Zutaten hinzu und lasst den Teig 4 Minuten auf Knetstufen kneten.

Füllt den Teig zum gehen in eine bemehlte Schüssel um und deckt diese mit einem Deckel ab.

Nach dem gehen formt ihr entweder 6 kleine Brötchen oder 4 große Brötchen und legt die Teiglinge in die gefettete mittlere Ofenhexe von Pampered Chef. Befeuchtet die Brötchen und schneidet die Teiglinge mit einem scharfen Messer ein. Nun könnt ihr eure Brötchen mit dem Streufix von PC bemehlen oder auf eure Brötchen Saaten Körner drauf geben - ganz so wie ihr das möchtet.

Gebt die Ofenhexe mit den Brötchen in den kalten Backofen auf den untersten Einschub/Rost - Ober/-Unterhitze 230 Grad ca. 40 Minuten (bleibt bitte auf Augenkontakt da jeder Backofen ein andres Ergebnis liefert).

Gutes Gelingen

Eure Martina Ziehl


HIer könnt ihr euch die mittlere Ofenhexe anschauen
https://ziehl.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/die-rechteckige-ofenhexe-mittel-1/

 

 

 

 

 

 

 

 

                        Heute bereite ich ein All in One Gericht in meiner klassischen Ofenhexe zu
                                    Das Rezept und die Zubereitung findet ihr unter den Bildern

 

 

 

 


Zutaten:

  • 150 g Emmentaler
  • 800 g festkochende Kartoffeln in Stücke geschnitten
  • 200 g Milch
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Curry
  • 2 Prisen Muskatnuss
  • 4 Putenschnitzel (meine waren schon mariniert)
  • etwas Salz und Pfeffer nach Bedarf und Geschmack

Zubereitung:
Als erstes heizt den Backofen auf 200 Grad Ober/-Unerhitze vor.
Gebt den Emmentaler in den TM und mahlt diesen auf Stufe 7 für 10 Sekunden und füllt den Käse in eine Schüssel um.
Gebt nun die Kartoffelstückchen in den Mixtopf und zerhackt diese auf Stufe 5 für 4 Sekunden. Nun gebt ihr die Gewürze zu den Kartoffeln und gart diese bei 100 Grad auf Stufe 2 Linkslauf für 10 Minuten.
Legt inzwischen die Putenschnitzel in die klassische Ofenhexe und verteilt nachdem die Kartoffelstückchen gar sind diese über die Putenschnitzel. Als Abschluss kommt der geriebene Käse über die Masse. Stellt die Ofenhexe auf den Rost unterstes Einschubfach 200 Grad Ober/-Unterhitze für ca. 40 Minuten (Augenkontakt)

Ich wünsche euch gutes Gelingen

Eure Martina

Ich werde immer wieder gefragt ob denn Pampered Chef keine Form hätte in der man Kuchen backen könnte - und viele vergessen, dass man in der rechteckigen Ofenhexe wunderbar Kuchen backen kann.

Rhabarber

Wer das fulminante Gewächs mit dem rosa gemaserten Stängeln und den großen, stabilen Blättern nur als Kompott oder Kuchenbelag kennt, könnte dazu verführt sein, Rhabarber für Obst zu halten. Aber nein, die "fremde Wurzel" wie sie aus dem Lateinischen übersetzt heißt ist eine Gemüsesorte. Und was für eine: Rhabarber hat nur 13 Kalorien pro 100 g und enthält verdauungsförderndes Pektin. Rhabarber kommt urprünglich aus China. In Deutschland verwendet man Rhababer seit rund 160 Jahren in unseren Küchen.

Ich liebe es in der rechteckigen Ofenhexe zu backen
  Zutaten für den Teigboden:
  • 100 g Milch 
  • 1/2 Hefewürfel
  • 1 EL Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Butter
  • 1 Ei
Zutaten für den Pudding:
  • 400 g Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Pckg. Puddingpulver Vanille
Zutaten für die Streusel:
  • 150 g Mehl
  • 90 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
Zutaten für den Guss:
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
Bitte kauft ca. 700 g Rhabarber den ihr schält und in kleine Stücke schneidet.
Wie immer richte ich mir vorab alle Zutaten her....

hier siehst du den Teigling den ich zum ruhen schon in die Ofenhexe gelegt habe - abdecken  

mit dem Teigroller ist es ein leichtes den Teigling in der Ofenhexe auszurollen

den Rand zieht ihr ein wenig nach oben...

nun gibst du den Pudding auf den Teigling....

...und darauf die klein geschnittenen Rhabarber Stücke...

...darüber verteilst du die Streusel...

ab in den Backofen....

....so sah der Kuchen bei mir nach 30 Minuten aus - leeeecker :)

...nun nur noch den Zitronenguss drüber geben und fertig

ich freue mich jetzt auf ein Stück Kuchen zum Kaffee...
Zubereitung:
  • Milch, Hefe und Zucker im TM 2 Min./37°/Stufe2 auflösen
  • Mehl, weiche Butter und das Ei hinzugeben und den TM auf Knetstufe ca. 3 Minuten kneten lassen.
  • lasse dein Teigling nun ca. 30 Minuten ruhen
  • koche in der zwischenzeit den Pudding und lasse diesen erkalten
  • schäle und schneide den Rhabarber in kleine Stücke
  • nun fertige die Streusel aus Mehl, Butter, Zucker und Vanille Zucker an - gebe alles in den TM und stelle die Teigstufe ein und lasse alles solange rühren bis du siehst, dass alles ganz krümlig wurde
  • nach der Teigruhe gib den Teigling in die eingefettete Ofenhexe und rolle den Teig mit dem Teigroller aus - ziehe dabei den Teig am Rand etwas hoch 
  • nun gibst du den abgekühlten Pudding auf den ausgewellten Teigling und streichst alles gleichmässig glatt
  • gebe nun die klein geschnittenen Rhabarber Stückchen gleichmässig auf den Pudding
  • über das Ganze verteilst du nun die Streusel
  • der Backofen ist nicht vorgeheizt - stelle die Ofenhexe auf den Rost ins unterste Einschubfach/230°/Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten - bleibe dabei auf Augenkontakt, denn jeder Backofen liefert ein anderes Ergebnis.
  • nachdem der Kuchen etwas abgekühlt hat gibst du den Guss der aus Puderzucker und Zitronensaft gerührt wurde über den Kuchen.
Ich freue mich, wenn ich ein Feedback von dir erhalte oder wenn du mir Bilder in meiner FB Gruppe "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl" zeigst.
Solltest du die tolle rechteckige Ofenhexe noch nicht kennen, dann kannst du dir diese hier anschauen - hier klicken
Gutes Gelingen wünsche ich dir.
Grüßle
Martina

p.s. Das Rezept ist von B. Lehrke - danke dass ich es zeigen durfte.

Putenbrust auf Gemüse in Bressosauce in der mittleren Ofenhexe zubereitet.3 Putenbrüste in kleine Stücke schneiden und bitte salzen und pfeffern
2 Zucchini in Stücke schneiden
1 gelber & 1 roter Paparika in Stücke schneiden
Vermischt 1 Becher Bresso mit 1 Becher Schmand und fügt 2 EL geröstete Zwiebeln, 2 TL Salz, 1/2 TL Pepperonigewürz hinzu und verrührt alles miteinander.
Schichtet nun alles nacheinander in die mittlere Ofenhexe und obenauf gebt ihr die Sauce.
230 Grad nicht vorgeheizt - Ober/-Unterhitze/Rost unterstes Einschubfach ca. 45 Minuten (Bleibt auf Augenkontakt da jeder Backofen anders ist).
Ich wünsche euch gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.








Hier könnt ihr euch über die Pampered Chef Ofenhexe informieren
https://ziehl.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/die-rechteckige-ofenhexe-mittel-1/



Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, dann sehnt sich der Körper nach etwas warmen und deftigem :)
Sauerkraut ist in meiner Küche wieder neu entdeckt worden und ich muss gestehen, dass ich es Jahrelang von meinem Speiseplan verbannt hatte (warum auch immer...)

Backofen vorheizen auf 230 Grad Ober/-Unterhitze

  • Kauft euch eine Packung Weinsauerkraut (ich hab meins vom Aldi) und drückt aus dem Kraut kräftige die Brühe durch einen Sieb raus. Verteilt das Sauerkraut in der Stilvollen Ofenhexe von Pampered Chef.
  • Verteilt nun den Kartoffelbrei auf dem Sauerkraut.
  • Gebt auf den Kartoffelbrei die Rostbratwürstchen (ich hatte die vom Aldi)
  • Stellt die Ofenhexe auf den Rost unterstes Einschubfach in den vorgeheizten Backofen 230 Grad Ober/-Unterhitze für ca. 20-25 Minuten. Bleibt bitte immer auf Augenkontakt, da jeder Backofen ein anderes Ergebnis liefert.

Wir fanden dieses Gericht saulecker !! :)

Viel Spaß beim nachmachen.

Eure Martina



 


Es gibt Tage, da bleibt einem einfach keine Zeit um lang in der Küche zu stehen... oder einfach Tage wo man nur so wenig wie möglich machen möchte.

Greift doch ganz einfach zu eurer mittleren Ofenhexe und bereitet darin ein leckeres Menü aus der Tiefkühltruhe (Aldi) vor :)

 Kauft euch gefrorene Lachsfilets und Chili-Chese Nuggets und legt diese in eure gefettete (ich nahm Bio Kokosfett) Ofenhexe hinein. WICHTIG! bei Tiefgefrorenem stellt ihr die Stoneware mit den Speisen in den kalten Backofen.

Ich hatte meinen Backofen auf 230 Grad Ober/-Unterhitze eingestellt und bei mir brauchte dieses Menü 35 Minuten. WICHTIG! Da jeder Backofen anders ist, bitte bleibt bei euch auf Sichtkontakt.

Nachdem der Lachs und die Chili-Chese-Nuggets auf dem Teller angerichtet waren, habe ich den Lachs noch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle gewürzt. Reicht dazu einen Salat eurer Wahl und ihr habt ein tolles schnelles Menü ohne am Herd stehen zu müssen. Perfekt ist auch noch, meine Küche stank nicht nach Fett und ich musste nichts reinigen außer die Ofenhexe :)


Ich wünsche euch gutes Gelingen und dass es euch ebenso schmeckt wie uns :)

Eure
Martina

Heute sollte es wieder ein fleischloses Essen werden. Kartoffeln waren noch im Haus und Rosenkohl habe ich aus dem Tiefkühler geholt. Daraus entstand dieses leckere Gericht.


Zutaten:
  • 750 g Gemüsebrühe
  • 750 g geschälte und in 3 mm dicke Scheiben gehobelte Kartoffeln. Diese blanchiert ihr ca. 5 Minuten in der Gemüsebrühe
  • 1 Pckg. Rosenkohl (300 g TK)
  • 4 rote Zwiebeln
  • Butter für die Ofenhexe
  • 2 Becher Kräuter Creme Leicht  oder Schmand den ihr kräftig abwürzt
  • wer mag kann Kreuzkümmelpulver als Gewürz nehmen (ich hatte es nicht genommen)
  • 150 g geriebenen Gouda
  • 50 g Kräuterbutter
Die Kartoffelscheiben vor dem Schichten ca. 5 Minuten blanchieren. Danach aus der Gemüsebrühe nehmen und abtropfen lassen. Nun in der Gemüsebrühe den gefrorenen Rosenkohl für ca. 7 Minuten blanchieren.

Du schichtest nun in mehreren Lagen die Kartoffeln mit dem Rosenkohl - nach der ersten Lage gib einen Becher Schmand oder Creme leicht drauf.....dann die nächste Schicht Kartoffeln und Rosenkohl drauf geben.

Wer mag kann noch salzen und pfeffern....


Dann die Zwiebeln verteilen und den zweiten Becher Creme Leicht oder Schmand drüber streichen.....

Obenauf kommt der Goudakäse den ich mit der groben Microplane gerieben habe...

Als Abschluss kommt die Kräuterbutter in Scheibchen obendrauf....

Der Backofen ist auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt/Rost/mittleres Einschubfach ca. 40 Minuten überbacken.

Sollte euch der Käse noch zu hell sein nach der angegebenen Zeit, dann schiebt es nochmals solange ein, bis euch die Bräunung gefällt.
 

 

Ihr seht, ich habe meinen Kartoffel-Gratin schön braun werden lassen


Ein Gericht das schnell zubereitet ist und dann nur noch seine Zeit im Backofen braucht.      
Wer mag der reicht dazu einen grünen Salat - ich hatte kein Verlangen danach, da der Rosenkohl für mich schon genug an "Grünzeug" ist :)
Bitte bleibe auf Augenkontakt, denn du weißt ja - Jeder Backofen liefert ein anderes Ergebnis.

Übrigens, das kleinste Mitglied der Kohlfamilie ist der Rosenkohl und dieser hat den pikantesten Geschmack. Als Kind hätte ich den niemals gegessen - heute mag ich den ganz gerne :) Wie sich doch die Zeiten ändern.

Diese Produkte habe ich heute benutzt:
Stilvolle Ofenhexe - hier anschauen 
Ofenhandschuhe - hier anschauen
Kuchengitter - hier anschauen
Grobe Microplane-Reibe - hier anschauen

Viel Spaß beim nachmachen.

Grüßle
Martina

Wespennest mit Bienenstich in der Ofenhexe von The Pampered Chef gebacken. Dieses Rezept müsst ihr unbedingt nachbacken. Ein fluffiger Hefeteig und obenauf Mandelblättchen mit wunderbaren süßem Guss aus Honig und anderen Leckereien. Ihr findet das Rezept in der Rezeptwelt unter Wespennest mit Bienenstich - das Rezept ist von der Claudia Janßen.
Viel Spaß beim nachbacken :)
Die Ofenhexe könnt ihr in meinem Online Shop anschauen...
https://ziehl.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/die-klassische-ofenhexe-copy-197/